Einkaufswagen

Anleitung zur Deckschablonierung

Diese Schablonierungsanleitung eignet sich für alle Typen der Treadmaster-Schablonierung und kann darüber hinaus auf viele andere Schablonenanforderungen angewandt werden.

Checkliste Schablonierung

  1. Schablonen müssen aus lichtundurchlässigem (nicht transparentem) Material/Papier hergestellt werden. Verwenden Sie kein durchsichtiges Polyäthylen, Papiertaschentuch-ähnliches Papier oder andere leicht reißende Stoffe.
  2. Falls Platten mit anderen Platten zusammenpassen sollen, tragen Sie auf beiden Schablonen wo immer möglich Markierungen auf (eine einfache gerade Linie von einer Schablone zur anderen reicht aus). Dies wird Ihnen bei der Bestimmung der korrekten Plattenabstände und bei der endgültigen Brettausrichtung helfen.
  3. Stellen Sie sicher, dass der obere Teil jeder Schablone deutlich markiert ist, d. h. „OBEN“, „DIESE SEITE NACH OBEN“ usw.
  4. Zum Senden rollen Sie Schablonen zusammen und legen Sie sie in eine Pappröhre. Falls Sie Schablonen falten müssen, versuchen Sie unnötige Falten zu vermeiden, da es schwierig ist, diese später abzuflachen. Je flacher die Schablonen sind, desto präziser werden die Ergebnisse sein.
  5. Fertigen Sie eine ungefähre Skizze des Deckplans an, auf der alle Platten, die Sie uns senden, zu sehen sind. Fügen Sie eine Kopie des Plans bei und behalten Sie eine Kopie für Ihre Unterlagen.
  1. Schablonen müssen so präzise wie möglich herausgeschnitten oder der Umriss muss markiert werden, falls das Material zu groß ist. Es sollte klar sein, ob wir dem Rand des Papiers oder einem gezeichneten Umriss folgen. Je ordentlicher der Umriss, desto besser das endgültige Ergebnis.
  2. Zeichnen Sie klare Pfeile auf jeder Schablone, um auf die Brett- oder Rautenausrichtung dieser Platte hinzuweisen. Es ist darüber hinaus am besten, eine gerade Linie in Längsrichtung auf jeder Platte zu zeichnen, falls möglich.
  3. Beim Zusammenführen von Schablonenmaterial nutzen Sie, wo immer möglich, Tesafilm o. ä. anstatt Abdeckband, da sich das Material sonst häufig auflöst, und ein präzises Zusammenfügen von Verbindungsstellen schwierig ist. Abdeckband kann sich darüber hinaus mit anderen Schablonen verkleben und diese beim Auseinanderrollen/Auseinanderfalten Ihrer Schablonen zerreißen.
  4. Anzahl oder Bezeichnung aller Platten – dies ist später nützlich, falls es zu einer davon eine Frage geben sollte.
  5. 15. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postleitzahl, den Namen des Boots sowie Ihren eigenen Namen an, damit wir alles korrekt dokumentieren und Sie bei Bedarf kontaktieren können.


Allgemeine Vorbereitung

Schritt.1

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Deck zu reinigen und zu trocknen, um die Arbeit zu erleichtern.

TIPP: Falls Sie Papier verwenden, stellen Sie sicher, dass sich in den Sitzen kein Wasser befindet.

Schritt.2

Schneiden Sie Ihr Papier vor, um die Arbeit zu erleichtern.



Schritt.3

Legen Sie das Papier auf die erforderliche Stelle.

Schritt.4

Um zu verhindern, dass sich Ihre Schablone verschiebt, fixieren Sie die Ränder mit Abdeckband.



Schablonieren um Ausstattungsteile herum

Schritt.1

Falls Sie NICHT planen, ein Ausstattungsteil wie z. B. ein Sitzpodest o. ä. zu entfernen, empfehlen wir Ihnen, die Form mit Scheren herauszuschneiden und anschließend mit Abdeckband zu verkleben.

Schritt.2

Nach dem Abdecken des Randes zeichnen Sie einen Umriss mit einem Bleistift, dies erleichtert ein präzises Ausschneiden. Durch die Nutzung des Abdeckbands wird Ihre Schablone außerdem verstärkt.



Schritt.3

Nutzen Sie ein scharfes Cuttermesser, um um die Form herum zu schneiden und die Bandüberreste zu entfernen.

Schritt.4

Machen Sie einen Schnitt vom Rand, damit Ihre fertige Schablone entfernt werden kann.



Auswahl des richtigen Decktyps

In Abhängigkeit vom Decktyp und von der benötigten Anpassung variiert die Schablonierungsmethode.

Falls Ihr Deck vorgeformte Platten hat und Sie dieses Aussehen beibehalten möchten, befolgen Sie Option 1. Falls Ihr Deck KEINE Platten hat und Sie das Deck von Rand zu Rand bedecken möchten, befolgen Sie Option 2.

Beachten Sie bitte: Schritte 1–4 im Abschnitt „Allgemeine Vorbereitung“ MÜSSEN durchgeführt werden, bevor diese Optionen ausgeführt werden.

Option 1.

Beispiel

In diesem Beispiel werden wir eine Schablonierung des Bereichs der hinteren Stufe und der Leitervertiefung einer Janmor 580 durchführen. Dieser Typ der Schablonenerstellung ist relativ einfach, da das Design und das Layout bereits entworfen wurden.

Schritt.1

Falls Sie Papier benutzen, wird der erhöhte Bereich sichtbar, indem Sie einfach Druck auf die Ränder ausüben. Fahren Sie mit dem Finger um den gesamten Rand herum. Dies wird das Zeichnen wesentlich erleichtern.

Schritt.2

Zeichnen Sie anschließend um jede Platte herum eine Linie mit einem Bleistift.

TIPP: Falls Sie an einer Stelle mehrere kleine Platten haben, schablonieren Sie diese auf einem Stück Papier. Dies wird die Ausrichtung der Latten erleichtern.

Schritt.3

Beschriften Sie alle Platten.

Schritt.4

Entfernen Sie Ihre Schablone vorsichtig.

Fertige Platten

Option 2 (freie Form).

Wir empfehlen, Treadmaster TK, TKC und TKR ausschließlich auf flachen Deckbereichen zu installieren. Deswegen empfehlen wir, einen 25-mm-Randbereich zu lassen und die Deckränder abzurunden.

Werkzeug

Damit dieser Randbereich einheitlich bleibt, empfehlen wir, ein einfaches Werkzeug aus Holz zu fertigen, das als Abstandhalter fungiert und gegen die Deckwände gehalten werden kann.

Schritt.1

Fahren Sie mithilfe dieses Werkzeugs und einem Bleistift um den Rand herum.

Schritt.2

Markieren Sie dabei jede Platte.

TIPP: Falls Sie an einer Stelle mehrere kleine Platten haben, schablonieren Sie diese auf einem Stück Papier. Dies wird die Ausrichtung der Latten erleichtern.

Schritt.3

Falls Sie eine Randlinie nicht nachzeichnen können, zeichnen Sie die Form so gut Sie können frei. Unten haben wir um einen Deckabfluss herum gezeichnet.

Schritt.4

Entfernen Sie die Schablone vorsichtig.


Sachen, die es uns erleichtern werden, Ihr Deckkit zu erstellen.

Skizzieren Sie Ihr Boot

Wir empfehlen dringend, Ihr Boot so zu skizzieren, dass es für uns leichter wird, zu verstehen, wie Ihre Schablonen zusammenpassen. Aus Ihrer Skizze sollte hervorgehen, welche Schablone an welcher Stelle angebracht wird und wie die Latten ausgerichtet sein sollen, sowie alle besonderen Anweisungen wie z. B. Biegen von Latten, die Lage einer Zentrallatte usw.

Fotos

Darüber hinaus hätten wir gerne einige allgemeine Fotos Ihres Boots. Dies wird uns ebenfalls dabei helfen, Ihr Layout zu verstehen sowie potentielle Probleme beim Anbringen ans Licht zu bringen.


Was als Nächstes passiert...

Senden Sie uns Ihre Schablonen. Anschließend werden wir Sie kontaktieren und Ihnen die genauen Kosten Ihres Kits mitteilen.

Falls Sie einverstanden sind, werden wir Ihre Schablonen digitalisieren und eine einfache Papierkopie einschließlich Lattenlinien, Zentrallatten usw. erstellen, damit Sie diese auf Ihrem Boot anbringen und das Design daraufhin genehmigen können.

Wenn Sie mit dem Design Ihres Decks zufrieden sind, geht Ihr Kit in Produktion, wird anschließend im fertigen Zustand geliefert und kann dann von Ihnen oder von Ihrem Spezialisten angebracht werden.


Designbeispiele

Die Designs unten sind Beispiele; Treadmaster TK, TKR und TKC eignen sich alle zum Anbringen von Rand zu Rand.

Es wird empfohlen, Treadmaster Original aufgrund der Einschränkungen der Plattengröße von 1200 x 900 mm ausschließlich in Tafelform anzubringen.

TREADMASTER TKC - Platten

TREADMASTER TK - Rand zu Rand

Treadmaster Rautenmuster - Platten


Wir hoffen, dass Sie diese Anleitung nützlich fanden. Sie können diese Anleitung im PDF-Format herunterladen, damit Sie sie jederzeit ausdrucken und einsehen können.

Schablonierungsanleitung ansehen (Englisch)

Contact Us